...weil wir engagiert unterstützen.
[ Praxisbezogene und kundenfreundliche Dienstleistungen ]

Änderungen im Lohn 2019 und Lohnausweis

Effektivlöhne

Allen den LMV unterstellten Arbeitnehmenden wird per 1. Januar 2019 eine generelle Lohnanpassung von CHF 80.00 (Monatslöhne) und CHF 0.45 (Stundenlöhne) gewährt. Die Lohnanpassung kann bei Lehrabgängern um den Prozentsatz der Tiefereinstufung reduziert werden. Massgebend ist der neue Q-Lohn abzüglich 15%, 10% resp. 5%. Bei Lohnregelung in Sonderfällen gemäss Art. 45 LMV gilt der schriftlich vereinbarte Lohn. Eine Lohnanpassung (Tieferstufung) ist freiwillig und nicht zwingend.

Basislöhne

Die Basislöhne gemäss Vereinbarung vom 3. Dezember 2018 werden per 1. Januar 2019 um CHF 80.00 (Monatslöhne) und CHF 0.45 (Stundenlöhne) angepasst.
Die Tabellen nach Lohnklassen und Lohnzonen des Kantons Bern sind in folgendem Dokument ersichtlich: pdf Tabelle LMV Basislöhne 2019 (80 KB)

Arbeitszeit

Der LMV lässt separate Arbeitszeitkalender (AZK) für das Berggebiet zu. Gleiches gilt auch für Betriebsteile oder Einheiten, die zu mehr als 60% ihrer Arbeitszeit mit Belagseinbau beschäftigt sind. Dabei kann von den 37.5 – 45 Wochenstunden abgewichen werden. Betroffenen Firmen empfehlen wir bei der zuständigen PBK einen eigenen betrieblichen oder für einen Betriebsteil separaten Arbeitszeitkalender einzureichen, ansonsten gilt der von der PBK publizierte sektionale Arbeitszeitkalender.
Weitere Informationen sowie den sektionalen Arbeitszeitkalender zum Download finden Sie unter: www.pbkbe.ch

Lohnzuschläge und -zulagen

Die Zuschläge für Überstunden, vorübergehende Nachtarbeit, Samstags- und Sonntagsarbeit werden nicht miteinander kumuliert. Es gilt der jeweils höhere Ansatz.

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.