...weil wir dafür einstehen.
[ Freie Marktwirtschaft und fairer Wettbewerb ]

Portrait

Der Kantonal-Bernische Baumeisterverband (KBB) ist der Branchenverband des Bauhauptgewerbes im Kanton Bern (ohne Berner Jura). Er zählt über 250 Mitglieder und ist als Verein organisiert.

Die Aufgaben des KBB

Der KBB hat zwei Hauptaufgaben: Zum einen stellt er die überbetriebliche Ausbildung des Berufsnachwuchses sicher und fördert die Weiterbildung des Baukaders. Zum anderen vertritt der KBB die gemeinschaftlichen Berufsinteressen gegenüber verschiedener Anspruchsgruppen und agiert als Netzwerker in der Politik und Wirtschaft.

 

Leitbild

des Kantonal-Bernischen Baumeisterverbands

  • …weil wir dafür einstehen.

    • Der KBB steht zur freien Marktwirtschaft und zu einem fairen Wettbewerb.
    • Der KBB tritt für die Sozialpartnerschaft ein und befürwortet den allgemeinverbindlich erklärten Landesmantelvertrag.
    • Der KBB vertritt die sozial- und arbeitsmarktpolitischen Interessen seiner Mitglieder.
    • Der KBB setzt sich für branchengerechte Marktbedingungen ein.
  • …weil wir kompetent lehren.

    • Der KBB sorgt in seinen regionalen Ausbildungszentren für eine praxisgerechte und attraktive Aus- und Weiterbildung im Bauhauptgewerbe.
    • Der KBB nimmt Einfluss auf bildungspolitische Entscheidungsprozesse auf kantonaler und nationaler Ebene.
    • Der KBB unterstützt das duale Bildungssystem und fördert entsprechende Lehrstellenangebote.
    • Der KBB wirbt aktiv für geeigneten Berufsnachwuchs in allen Bereichen des Bauhauptgewerbes.
  • …weil wir engagiert unterstützen.

    • Der KBB erbringt praxisbezogene und kundenfreundliche Dienstleistungen für seine Mitglieder und für Dritte. Das Angebot wird laufend den Bedürfnissen angepasst und optimiert.
    • Der KBB unterstützt seine Mitglieder bei der Lösung von technischen und kalkulatorischen Problemen und stellt dazu die notwendigen Unterlagen bereit.
    • Der KBB beobachtet und analysiert das gesellschaftliche, politische und marktwirtschaftliche Umfeld.
  • …weil wir gezielt kommunizieren.

    • Der KBB führt einen offenen, aktiven und sachlichen Dialog mit seinen Mitgliedern und Partnern im Umfeld der Bauwirtschaft.
    • Der KBB kommuniziert die verbandspolitischen Interessen, Zielsetzungen und Aktivitäten und erläutert diese.
    • Der KBB prägt mit seiner Kommunikation ein positives, dynamisches und zukunftsgerichtetes Erscheinungsbild des Bauhauptgewerbes.
    • Der KBB fördert den Informationsaustausch und das Zusammengehörigkeitsgefühl unter seinen Mitgliedern.
  • …weil wir einander wertschätzen.

    • Der KBB ist ein verlässlicher und sozialer Arbeitgeber und bietet attraktive und zeitgemässe Arbeitsplätze zu fortschrittlichen Arbeitsbedingungen an.
    • Der KBB fördert die Kompetenzen seiner Mitarbeitenden und unterstützt deren Weiterbildung.
    • Der KBB führt eine offene Gesprächskultur, damit Ziele gemeinsam erreicht werden können.
    • Der KBB bekämpft jegliche Art von Diskriminierung und gewährleistet ein Arbeitsumfeld, das von gegenseitiger Rücksichtnahme und Respekt geprägt ist.

Unsere Website verwendet Cookies. Das ermöglicht uns, Ihr Nutzerlebnis zu optimieren. Indem Sie unsere Website weiterhin nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden.